Arkade


Arkade
Wandelgang

* * *

Ar|ka|de
1. 〈f. 19auf Säulen od. Pfeilern ruhender Bogen
2. 〈Pl.〉 \Arkaden Bogenreihe, Bogengang
[<frz. arcade „Schwibbogen“; zu lat. arcus „Bogen“]

* * *

Ar|ka|de, die; -, -n [frz. arcade < ital. arcata, zu: arco = Bogen(gewölbe) < lat. arcus]:
1. Bogen (2) auf zwei Pfeilern od. Säulen.
2. <meist Pl.> Reihe von Bogen (2); [einseitig offener] Bogengang [an Gebäuden]:
gedeckte -n.

* * *

Arkade
 
[französisch arcade; von italienisch arcata, zu lateinisch arcus »Bogen«] die, -/-n, von zwei Pfeilern oder Säulen getragener Bogen, meist als fortlaufende Reihe von Bogen, die auf Pfeilern oder Säulen ruhen; auch der davon eingefasste, wenigstens nach einer Seite geöffnete Gang (Bogengang). In der römischen Baukunst wurden Untergeschosse von Gebäuden, aber auch ganze Platzfronten von Arkaden eingefasst. In der frühchristlichen und mittelalterlichen Basilika trennen Arkaden das Mittelschiff von den Seitenschiffen. Auch der Kreuzgang des mittelalterlichen Klosters wird von Arkaden gebildet. In der Profanbaukunst des Mittelalters und der Renaissance wurden besonders im südlichen Europa Arkaden als Bogengänge verwendet, die öffentlichen Plätze und Straßen umsäumen (Venedig, Markusplatz); im nördlichen Europa finden sich Arkaden (Lauben) im Erdgeschoss von Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden oder mehrgeschossig zur Hofgliederung in Renaissanceschlössern. Sie umsäumen auch ganze Straßenzüge oder Marktplätze.
 
Schon die römische Baukunst kannte die Blendarkade, deren Stützen und Bogen rein dekorativ der undurchbrochenen Wand aufgelegt sind, sie also nicht öffnen. Diese Form der Arkade findet sich besonders in der maurischen und romanischen Baukunst. Als Schmuckform dient ferner die aus Arkaden gebildete Zwerggalerie, die zuerst unter dem Hauptgesims am Chor romanischer Kirchen auftritt.
 

* * *

Ar|ka|de, die; -, -n [frz. arcade < ital. arcata, zu: arco = Bogen(gewölbe) < lat. arcus]: 1. Bogen (2) auf zwei Pfeilern od. Säulen. 2. <meist Pl.> Reihe von ↑Bogen (2); [einseitig offener] Bogengang [an Gebäuden]: gedeckte -n.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arkade — Arkade: I.Arkade,die:⇨1Bogen(1) II.Arkaden(Pl):⇨Bogengang …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Arkade — Sf Bogen , meist Pl. Bogengang (usw.) per. Wortschatz fach. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. arcade (zunächst in der Bedeutung Laubengang in der Gartentechnik, dann als Bogengang in der Architektur), dieses aus it. arcata (abgeleitet von… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Arkade — Arkade: Die Bezeichnung für »Bogen auf zwei Pfeilern oder Säulen«, meist im Plural gebraucht im Sinne von »fortlaufende Bogenreihe zwischen zwei Räumen, Bogengang«, wurde als Fachwort der Baukunst im 17. Jh. aus gleichbed. frz. arcade entlehnt,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Arkade — (v. lat. arcus, »Bogen«), ein durch mehrere aneinander oder hintereinander gereihte, auf Säulen, Pfeilern oder Säulen und Pfeilern ruhende Bogenstellungen gebildeter Gang, der wenigstens nach einer Längsseite geöffnet ist. Arkaden kommen schon in …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Arkade — Arkade, s. Arcade …   Lexikon der gesamten Technik

  • Arkade — Arkāde (frz.), eine Reiche von auf Pfeilern oder Säulen ruhenden Bogen; eine Bogenhalle, meist auf der einen Längsseite offen, als Trennung der Kirchenschiffe, als Fassadenschmuck, an Kreuzgängen [Abb. 115] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Arkade — Arkaden am Palacio de Navarra in Pamplona, Spanien, 19. Jh. Eine Arkade (lateinisch arcus: Bogen) bezeichnet in der Architektur einen von Pfeilern oder Säulen getragenen Bogen. Der Bogen lässt wesentlich größere Spannweiten zu als dies beim… …   Deutsch Wikipedia

  • Arkade — die Arkade, n (Aufbaustufe) Bogen, der von Pfeilern oder Säulen getragen wird Beispiel: Die Arkade war bereits in der Antike als architektonisches Element bekannt …   Extremes Deutsch

  • Arkade — Buegang …   Danske encyklopædi

  • Arkade — Ar·ka̲·de die; , n; 1 nur Pl; eine Reihe von Bogen, die von Säulen oder Pfeilern getragen werden und unter denen man (besonders an Gebäuden oder an Geschäftshäusern) durchgehen kann: sich unter den Arkaden die Schaufenster anschauen 2 geschr; ein …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.